Ferienwohnung, Hotel und Pension in Köln Nippes

 

Köln Nippes ist nicht nur die Bezeichnung für nette Kleinigkeiten, sondern auch für einen der neun Kölner Stadtbezirke. Köln Nippes, gelegen auf der linken Rheinseite und damit aus Nippeser Sicht der richtigen Rheinseite, befindet sich in direkter Zentrumsnähe. Sie können sich mit Ihrem Apartment in Köln Nippes also mitten in Herzen der Domstadt einmieten und turbulente Leben genießen und dies preiswerter als in Hotels. Das pulsiert jedoch nicht nur in der Kölner City, sondern auch im beliebten Nippes selbst. Der Stadtteil hat viel zu bieten und wartet auf mit historischen Gebäuden, langer Geschichte und einer erfreulich rheinischen Lebensart. Die ist ja bekannt für Ihre Fröhlichkeit, wie Sie sicher auch bemerken werden, denn wenn Sie bei uns eine Ferienunterkunft oder eine Pension in Köln Nippes mieten, sind Sie praktisch auch ein Kölner auf Zeit. Von uns erhalten Sie einen Schlüssel zu Ihrer ganz persönlichen kleinen Welt im Kölner Stadtleben.Von Ihrer voll ausgestatteten und stilvoll eingerichteten Feriienwohnung in Köln Nippes sind Sie schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Zentrum, am Dom oder am Rhein. Hier fahren in regelmäßigen Abständen mit 12, 13 und 15 gleich drei der Straßenbahnen der KVB. Auch die Rheinüberquerung, zum Beispiel über die Zoobrücke, ist kein Problem. Mit einer geringen Entfernung von 6,5km zur Messe Deutz sind Sie ebenfalls absolut in Reichweite, sodass Sie unsere Unterkünfte in Köln Nippes zum Beispiel auch als Messezimmer nutzen könnten.   

Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in Köln Nippes

Apartments Köln Nippes (k44) Objekte vergleichen

Sofortbuchung
10.0

Ferienwohnung Köln Nippes (K99) Objekte vergleichen

Sofortbuchung
0.0

Nippes

Erfahren Sie mehr über den Kölner Stadtteil

Nippes ist Stadtbezirk und Stadtteil gleichzeitig. Der auf der linken Rheinseite befindliche Stadtteil verfügt über eine Fläche von 2,99 qkm und somit genügend Platz für unsere Ferienwohnungen. 35.067 Kölner haben in Nippes ihr Zuhause gefunden. Die Neustadt-Nord, Riehl, Niehl, Weidenpesch, Mauenheim, Bilderstöckchen und Neuehrenfeld grenzen an den Kölner Stadtteil, der besonders beliebt bei Familien ist. Kaum zu glauben aber wahr: Schon im ersten und zweiten Jahrhundert standen hier Wohnhäuser der Römer, dessen Reste vor einiger Zeit entdeckt wurden. Offiziell erwähnt wurde Nippes jedoch erst 1549. Besonders zur damaligen Zeit war der Ort sehr beliebt wegen seiner Bierhäuser. Direkt im Zentrum war es untersagt Bier zu trinken, so zog es viele Kölner ins nahegelegene Nippes. Erst 1888 wurde der Stadtteil nach Köln eingemeindet. Damals zog es viele große Unternehmen in den Ort, dessen ehemalige Fabriken und Büros noch heute zu betrachten sind, wie Clouth Gummiwerke. Bekannte Gesichter hat Nippes auch vorzuweisen mit der deutschlandweit bekannten Komödiantin Gaby Köster und dem in „Alles Atze!“ die Figur Murat spielenden Fatih Cevikkollu.

Nippes als Stadtbezirk Kölns

Der Stadtbezirk Nippes ist dann doch etwas größer als der gleichnamige Stadtteil. 31,8 qkm Fläche stehen den 114.604 Einwohnern zur Verfügung, die in den Stadtteilen Weidenpesch, Mauenheim, Nippes, Bilderstöckchen, Longerich, Niehl und Riehl wohnen. Angrenzend an Nippes befinden sich Chorweiler, Mülheim, Ehrenfeld und die Kölner Innenstadt.

Heute ist die Neusser Straße mit ihren vielen Geschäften, Boutiquen, Cafés und Restaurants ein beliebtes Ausflugsziel – nicht nur bei den Kölnern. Ob Kaufhof, dm oder der Buchladen Neusser Straße – hier gibt es einige Läden. Oft steht hier auch die Traditionskneipe „Em Golde Kappes“ mit auf dem Programm. Sehr beliebt ist auch das Café „TörtchenTörtchen“, das viel süßes und verführerisches Gebäck anbietet, das laut „Der Feinschmecker 2014“ zu einem von Deutschlands 450 besten Cafés und Röstereien zählt. Die 5,3 km lange Straße selbst verläuft zwischen Ebertplatz und Militärringstraße. Dabei kreuzt sie die Innere Kanalstraße, den Gürtel und die Friedrich-Karl-Straße. Im Sechzigviertel herrscht dann das komplette Gegenteil. Viele Familien zieht es in die teilweise autofreie Siedlung, in der sich damals das Ausbesserungswerk der Eisenbahn befand.

Sightseeing und Ausflugsziele in Köln Nippes und Umgebung

In Nippes befindet sich auch das Rheinische-Industriebahn-Museum, dessen Verein sich als Ziel gesetzt hat, Industriebahnfahrzeuge zu erhalten und die Geschichte zu erforschen und zu dokumentieren. Ganz außergewöhnlich ist auch der täglich (außer sonntags) stattfindende Markt auf dem Wilhelmplatz, dessen Marktverkäufer ihren Kunden eine Vielzahl an frischen Waren bieten. Wer dann jedoch mal etwas Erholung von dem Großstadtflair und der Kölner Innenstadt benötigt, besucht einfach eine der vielen und großzügigen Grünflächen. Dazu zählen die Nippeser Schweiz, der Lohsepark und der Johannes-Giesberts-Park. Die Nippeser Schweiz liegt an der Merheimer Straße und zieht sich hin bis zur Inneren Kanalstraße. Neben diversen Wiesen befinden sich hier einige Sportplätze und sogar eine Brunnenanlage, die unter dem Namen „Alhambra“ bekannt ist. Im Lohsepark in Nippes langweilen Sie sich auch nicht so schnell. Es gibt einen Hobby-Kicker und für die großen Jungs auch einen Bolzplatz. Picknicken können Sie auf einer großen Wiese und dort einfach die Seele baumeln lassen. Auch Spielgeräte, eine Skateboardanlage und die Lohserampe sorgen für genügend Möglichkeiten, sich richtig auszutoben. Ein tolles Ziel für Ihren Familienurlaub im Sommer! Der Johannes-Giesberts-Park erstreckt sich von der Amsterdamer Straße bis hin zu den ehemaligen Clouth-Werken. 10 Hektar Fläche werden den Besuchern hier geboten. Ob Wiesen, Sträucher, Laub- oder Nadelbäume. In diesem Naturpark finden Sie auf jeden Fall Erholung.

Beeindruckende Architektur in Nippes

Ganz besonders sind auch die in Köln wenig erhaltenen alten Hausfassaden aus Gründerzeit und Jugendstil. Trotz starker Bombardierungen und Zerstörungen vielerorts im Rheinland, so sind doch noch einige wenige Schätze in der Schwerinstraße, am Leipziger Platz und der Eisenachstraße glücklicher Weise erhalten geblieben. Auch bei einer Hop on hop off-Tour mit einem der Busse werden diese Straßen oft passiert, um den Touristen zu zeigen, wie schön Köln einst gewesen ist. Bevor nach dem Zweiten Weltkrieg die unzähligen Neubauten in der Rheinmetropole den Platz früherer künstlerischer Architektur einnahmen.

In Köln-Nippes ist vor einigen Jahren (zwischen 1960 und 1963) in dem eigenen Gymnasium in der Blücherstraße mit einem Planetarium ein ganz tolles und sehenswertes Projekt entstanden. Hauptsächlich von ehemaligen Schülern erbaut. 40 Projektoren sorgen für einen unvergleichlich schönen Sternenhimmel. Die Sternwarte beherbergt 2 Kuppeln auf ihrem Dach. Außerdem zählt zu dem Equipment auch ein 16 Zoll Spiegelfernrohr mit einer Brennweite von 2,4 m. Eine große Fernsehkamera sorgt für Aufnahmen, die einem größeren Publikum präsentiert werden können. Im im Keller befindlichen Kleinplanetarium können großen Gruppen Himmelsgestirne, die Milchstraße und einige Planeten realistisch nähergebracht werden. An Samstagen werden Interessenten Führungen und Shows geboten, für die Sie sich allerdings frühzeitig anmelden müssen.

Weitere Ausflugsziele in Nippes

Flora – Köln’s kleines großes Blumenparadies

In Riehl, in der Nachbarschaft des Kölner Zoos, befindet sich die Kölner Flora. Schon 1864 entstand in Köln ein Botanischer Garten, dessen Schirmherrschaft Kaiserin Augusta übernahm. Die Parterre war inspiriert vom französischen Barockgarten, die Wasser-Kaskade vom italienischen Renaissance-Garten und die Gartenlandschaft dem englischen Vorbild nachgestaltet. Zentral befand und befindet sich an der Flora ein Weiher mit der beeindruckenden Skulptur Neptuns. Das Flora-Gebäude selbst diente damals als Palmenhaus und wird heute oft für Festlichkeiten genutzt. Im 19. Jahrhundert bildete die blumige Naturlandschaft des Öfteren eine Ausstellungsfläche z. B. für die 1906 stattgefundene „Deutsche Kunstausstellung“.

Da die Flora immer wieder unter Finanzierungsschwierigkeiten und Beschädigungen leiden musste, übernahm die Stadt Köln das Gebiet im Jahre 1919 komplett, sodass die Flora AG die Kosten nicht mehr selbst tragen musste. Kurz zuvor wurde ein neuer Botanischer Garten auf 4,7 Hektar Fläche angelegt. Und einige Zeit später entstand eine Felsengruppe mit kleinem Wasserfall. Beides ist noch heute zu bewundern, genauso wie die dort wohnenden Fische und Seerosen. Da es jedoch im Zweiten Weltkrieg, wie fast überall in Köln, zu starken Beschädigungen der Flora kam, wurde diese zwar wiederaufgebaut und 1964 zum 100jährigen Jubiläum eröffnet, jedoch war die ursprüngliche Version weitaus pompöser und beeindruckender.

Koelner Flora Park Riehl Koelner Flora Park Riehl17 Koelner Flora Park Riehl31

Mit der Zeit kamen immer wieder Neuerungen hinzu. So entstand 2008 eine Palmenallee. Auch der WDR lädt in den eigenen Garten ein. Kleine Tropenhäuser, der Frauenrosenhof, ein Kakteenhaus, der Tropische Hof, mehr als 10.000 Pflanzenarten und vieles weitere wird den Besuchern geboten. Sogar ohne dafür Eintritt zu zahlen, denn, oh Wunder, die Flora ist kostenlos zu betreten. Nur wenn Sie auf der 200 qm großen Außenterrasse Platz nehmen und beim Café „Dank Augusta“ eine Bestellung aufgeben, kommen Kosten auf Sie zu. Und diese Investition lohnt sich definitiv! Selbst gemachte Eintöpfe, Salate und leckere Heißgetränke erwarten Sie passend zu einer einmaligen Aussicht auf die Naturlandschaft. Meine Empfehlung: Nehmen Sie sich Zeit, schnappen Sie sich ein Buch samt Decke und Picknickkorb und verbringen Sie bei gutem Wetter einen erholsamen Tag in der Flora.

Kölner Zoo

Koelner Zoo Riehl
Direkt neben der Flora und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln problemlos zu erreichen, befindet sich der Kölner Zoo. Für Wissbegierige werden im Kölner Zoo den Besuchern auch Führungen geboten. In den Ferien und zu besonderen Events werden auch tolle Aktionen für Groß und Klein veranstaltet. Ob Elefantentag, Sommernächte oder Halloween-Party. Sogar Zelten ist möglich! Schon 1860 wurde der Zoo gegründet und beheimatet heute etwa 10.000 Tiere aus gut 700 verschiedenen Ländern. Hier gibt es außerdem einen Elefantenpark, ein Tropenhaus und auch ein Affenhaus sowie vieles mehr. Noch heute existieren einige der ursprünglichen Gehege und Häuschen aus der Gründungszeit. Viele Familien zieht es mit ihren Kindern während ihres Aufenthaltes in der Rheinmetropole in den Kölner Zoo, zu dem auch die Bimmelbahn fährtund damit ein weiteres Highlight während Ihrer Reise darstellen kann.

Skulpturenpark Köln

Kunst trifft auf Erholung. Faszination auf Verwunderung. Genauso wie die Flora ist auch der Skulpturenpark kostenfrei begehbar. Die Skulpturen wechseln regelmäßig und sorgen nicht immer für Bewunderung. Wer tatsächlich an Kunst interessiert ist, kann an den öffentlichen Führungen teilnehmen, die jeden ersten Sonntag im Monat um 15.00 Uhr stattfinden. Ansonsten ist der Park von April bis September von 10.30 – 19.00 Uhr, von Oktober bis März von 10.30 – 17.00 Uhr geöffnet. Ich als Kunstbanause war an vielen Stellen eher belustigt über das, was heute und in diesem Park als Kunst verstanden wird. Doch machen Sie sich ruhig Ihr eigenes Bild.

Skulpturenpark Koeln Riehl3 Skulpturenpark Koeln Riehl8 Skulpturenpark Koeln Riehl23

Kölner Seilbahn: Von Riehl nach Deutz

Nicht immer war es für die Kölner so leicht, den Rhein zu überqueren. So entstand 1957 zur Bundesgartenschau Europas erste über einen Fluss fahrende Seilschwebebahn, die die unzähligen Besucher von Riehl hinüber nach Köln Deutz transportierte. Die viersitzigen Kabinen fanden bei den Bundesgartenschaubesuchern großen Anklang. Besonders da so der Verkehr unter Kontrolle gehalten werden konnte. Ursprünglich war die Seilbahn 685 m lang, linksrheinisch 36,5 m und rechtsrheinsch 40,5 m hoch. Die Pendelstützen wogen sogar jeweils 33-35 Tonnen. Nachdem jedoch die Zoobrücke gebaut wurde, da mehr und mehr Kölner über eigene Fahrzeuge verfügten, wurde die Kölner Seilbahn ein Stück umgesetzt und auf 935 m verlängert. Nach vielen Schwierigkeiten bzgl. der Finanzierung betreibt heute die KVB dieses einmalige Transportmittel und bietet zusätzlich Sonderfahrten zu besonderen Events wie den Kölner Lichtern. Geöffnet ist die Kölner Seilbahn von April bis Oktober von 10.00 – 18.00 Uhr und kostet für Hin- und Rückfahrt 6,50 € (3,70 € für Kinder). Die einfache Fahrt liegt bei 4,50 € (2,50 € Kinder).

Koelnfieber Seilbahn Koeln Seilbahn Koeln Seilbahn Koeln2

Hippodrom Köln Weidenpesch

Im Stadtteil Weidenpesch befindet sich der Hippodrom. Hierbei handelt es sich um eine Galopprennbahn, wo regelmäßig Renntage stattfinden. Bei Interesse eines Besuches erhalten Sie Tickets zum Preis von 8 € pro Person. Packen Sie sich Ihre Kamera ein, um hoffentlich ein gutes Bild zu schießen. Während Ihres Aufenthaltes haben Sie die Möglichkeit das Frontcooking zu bewundern und einige Leckereien zu genießen.

Kirchen in Köln Nippes

Im Stadtbezirk Nippes gibt es einige Kirchen. Das älteste dort ansässige Kirchenhaus ist St. Heinrich und Kunigund. Gebaut wurde es zwischen 1850 und 1852 an der Mauenheimer Straße und steht auf einem ehemaligen Friedhof. St. Marien wurde im November 1882 geweiht. Die vier Gussstahlglocken wurden von der Witwe von Jacob Mayer (Stahlunternehmer) 1883 gestiftet. Sie überstanden beide Weltkriege, obwohl die Kirche selbst stark unter Mitleidenschaft geriet, indem sie bis auf ihre Grundmauern zerstört wurde. Erst 1949 konnte sie nach dem Wiederaufbau erneut benutzt werden. Die Lutherkircher gilt heute als Kulturkirche, in der 1889 der erste Gottesdienst stattfand. St. Franziskus befindet sich in Bilderstöcken. Außerdem beherbergt Nippes noch St. Monika und St. Joseph, dessen Kirchturm eine Höhe von 72 m erreicht. 1908 wurde sie geweiht und leider während der Kriegszeit stark zerstört und später nur puristisch wieder aufgebaut und 1952 eingeweiht.

Übernachten Sie in unseren Ferienwohnungen in Köln Nippes

Ob Zeitwohnen, Monteurswohnung oder Urlaubsdomizil – wir bieten Ihnen die passende Unterkunft mit unseren voll ausgestatteten Ferienwohnungen. Verbringen Sie gemeinsam mit Ihrer Familie eine unvergessliche Zeit in Köln, während Sie in unseren Unterkünften übernachten. Auch Pärchen und Freunde sind herzlich willkommen. Mit einem eigenen Badezimmer und einer funktionstüchtigen sowie großzügigen Küche bieten wir Ihnen genügend Raum, sich während Ihrer Reise zu entfalten. Sie sind als Monteur für Baustellen in Köln eingeplant? Dann nutzen Sie unsere preisgünstigen Ferienwohnungen während Ihres Aufenthaltes. Fühlen Sie sich wohl und genießen Sie Ihr Zuhause auf Zeit! Entdecken Sie jetzt unsere vielen Ferienwohnungen und buchen Sie frühzeitig! Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite!

K44 310  K106 301  K75 07

Button   Button   Button