KÖLNENTDECKER by Köln Ferienwohnung

Herzlich willkommen und viel Spaß beim Entdecken!

Ausflug zum Drachenfelsen in Königswinter

Ausflug zum Drachenfelsen in Königswinter

Drachenfels Königswinter

„Uns ist in alten mæren / wunders vil geseit von helden lobebæren / von grôzer arebeit,
von fröuden, hôchgezîten, / von weinen und von klagen, von küener recken strîten / muget ir nu wunder hœren sagen.“,
so beginnt das Nibelungenlied. Die Heldensage des über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Siegfrieds. Ein Königssohn aus Xanten erbeutete einst den Nibelungenschatz und besiegte mit seinem Zauberschwert den bösen am Rhein lebenden und die Menschen terrorisierenden Drachen, dem das angstvolle Volk jährlich eine Jungfrau aus Angst opferte, um sich so vor größerem Leid zu schützen. Doch die Königstochter sollte dieses eine Mal überleben und so trat Siegfried dem Ungeheuer entgegen, besiegte es und wusch sich in dessen Blut. Dem Blut, das ihn unbesiegbar machen sollte und ihm somit viele weitere Heldentaten versprach.

Wir Menschen lieben Geschichten. Ob aus heutiger oder längst vergangener Zeit. Unsere Fantasie wird erweckt und wir malen uns die Geschichten dank unserer stark ausgeprägten Vorstellungskraft aus und spinnen sie weiter. Lassen unsere eigene kleine Geschichte vor unserem Auge entstehen. Und noch spannender ist es, Orte zu besuchen, an denen diese Sagen einst stattgefunden haben sollen. Der Drachenfels ist einer dieser Orte. Die Kulisse eines weltweit bekannten Heldenepos. Vor vielen Jahrhunderten kämpfte hier der Königssohn Siegfried gegen den bösen und mächtigen Drachen und besiegte ihn. So wird es jedenfalls seit fast genauso langer Zeit erzählt. Entdecken Sie den Drachenfelsen im Siebengebirge in Königswinter gemeinsam mit Ihrer Familie und verfolgen Sie die Spuren des Drachentöters.

Weiterlesen
  1820 Aufrufe
  0 Kommentare

Ausflugsziel: Burg Wissem in Troisdorf

Ausflugsziel: Burg Wissem in Troisdorf

Ein Besuch auf Burg Wissem in Troisdorf

Mittlerweile gilt Burg Wissem als Wahrzeichen von Troisdorf, der größten Stadt im Rhein-Sieg-Kreis. Mit ihrem roten Herrenhaus ist sie nicht gerade unauffällig und zieht einige Blicke auf sich. Die Anlage wurde immer wieder erweitert und somit zwischen dem 16. und dem 19. Jahrhundert errichtet. Das Herrenhaus wurde 1840 im klassizistischen Stil gebaut. Die ursprüngliche Wasserburg war viele Jahrzehnte in der Hand des Adels, bis das Anwesen 1939 an die Gemeinde verkauft und 1945 bis 1981 als Rathaus genutzt wurde. Im Folgejahr wurde Burg Wissem in ein Bilderbuchmuseum umgewandelt, in dessen Vorburg, der Remise, regelmäßig Ausstellungen und Konzerte stattfinden. Neben der Touristeninformation, dem Portal Wahner Heide, einem italienischen Restaurant, einem Café und dem Museum für Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf (MUSIT) hat die Burg noch einiges mehr zu bieten.

Weiterlesen
  2082 Aufrufe
  0 Kommentare