KÖLNENTDECKER by Köln Ferienwohnung

Herzlich willkommen und viel Spaß beim Entdecken!

Weihnachtshopping Köln 2015 - Teil 2

Weihnachtshopping Köln 2015 - Teil 2

Unser Besuch auf den Kölner Weihnachtsmärkten geht weiter

Weihnachtsmarkthopping 2015 –
Markt der Engel am Kölner Neumarkt

Weiße Holzhütten mit Rentieren, Engeln und Tannengirlanden dekoriert, erwarten mich beim Besuch des Marktes der Engel am Neumarkt. Rund 1.000 weiße Sterne leuchten in den umliegenden kahlen Bäumen und sorgen für ein zauberhaftes Lichtermeer. Stimmungsvolle Musik spielt im Hintergrund, während ich die Gassen entlangschlendere und das bunte Treiben beobachte. Scheinbar einige Kölner nutzen die Mittagspause, um hier einen leckeren Snack zu genießen, doch ich begegne auch dem ein oder anderen Touristen. Innerhalb der Woche passiert dies tagsüber wohl seltener. Dabei habe ich scheinbar nur dann wirklich die Möglichkeit, in Ruhe Fotos zu schießen und ohne Gedränge die einzelnen Stände bewundern zu dürfen. Mein Glück! So entdecke ich einen Stand, der schon alleine durch seinen süßen Duft unübersehbar und nicht zu ignorieren ist. Waffeln in Form des Doms können hier verzehrt werden. Bestäubt mit Puderzucker. Es duftet so unglaublich gut, doch natürlich bin ich willensstark und lasse mich nicht schon direkt am Anfang zum Kauf verführen. Zuerst möchte ich mir ein umfassendes Bild vom weihnachtlichen Angebot der 93 Stände machen. Dazu zählen Baumkuchen, Räucherlachs, Ungarischer Lángos und viele weitere verführerische Köstlichkeiten. Doch auch einige handwerkliche Künste werden geboten. Handmalerei, Bilder von der Rheinmetropole Köln, Lebkuchenherzen mit niedlichen Verzierungen, Mützen, Kerzen und unter anderem auch liebevoll genähte Kuscheltiere.

Weiterlesen
  1150 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkthopping Köln 2015 - Teil 1

Weihnachtsmarkthopping Köln 2015 - Teil 1

Wir besuchen die Kölner Weihnachtsmärkte

Weihnachtsmarkthopping Köln 2015 - Hafenweihnachtsmarkt

Und schon wieder ist es soweit. Die ersten Schneeflocken fallen im November, Spekulatius steht in den Auslagen vieler Supermärkte und der Geschenkewahnsinn geht wieder los. Mittlerweile haben wir acht Tage vor Heiligabend und befinden uns in den letzten Zügen der Adventszeit. Graue triste Wolken trüben den Himmel. Doch wir lassen uns die Weihnachtsstimmung nicht verderben. Ich erst recht nicht als großer Fan der festlichen Dezembertage. Den ganzen Morgen habe ich meiner Christmas-Playlist gelauscht, um nun gut gelaunt die Kölner Weihnachtsmärkte zu besuchen. Noch immer ertönt „In der Weihnachtsbäckerei“ in meinen Ohren, als ich am Heumarkt aussteige und mich auf in Richtung Schokoladenmuseum mache. Pünktlich zur Öffnung befinde ich mich noch relativ allein auf dem Hafenweihnachtsmarkt. Doch schon bald gesellen sich weitere Weihnachtsliebhaber dazu. Im vergangenen Jahr war ich ja leider etwas enttäuscht von Aufmachung und Angebot dieses Marktes. Doch in diesem Jahr bin ich schon weit positiver gestimmt. Natürlich finde ich die weißen Zelte wenig stimmungsvoll, auch wenn sie ins Konzept passen. Doch davon abgesehen, entdecke ich einige sehr nette Stände. Besonders angetan, hat es mir der Popcornstand.

Weiterlesen
  1271 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt: Von Köln nach Valkenburg aan de Geul

Weihnachtsmarkt: Von Köln nach Valkenburg aan de Geul

Weihnachtsmärkte Valkenburg, Niederlande

Auch wenn die Adventszeit für viele alljährlich immer wieder Einkaufs-, Terminstress und überfüllte Straßen und Städte bedeutet, so möchten wir diese besondere Zeit im Jahr doch nicht missen. Die meisten jedenfalls. Denn nur selten nehmen wir uns die Zeit für unsere Liebsten, unsere Familie und besinnen uns auf das wirklich Wichtige. Doch nicht jeder Weihnachtsmarkt schafft es, die passende stimmungsvolle Atmosphäre aufzubauen. Oft wird gedrängelt, gestoßen und Tüten mit Weihnachtsgeschenken in die Kniekehlen gerammt, während uns an den Ständen mal wieder die typischen Weihnachtsprodukte erwarten. Zwar haben die Märkte im Kölner Zentrum schon einiges zu bieten, doch bei mir kommt die adventliche Stimmung oft erst auf den außerhalb der Innenstadt liegenden Weihnachtsmärkten auf, da hier der Stresspegel weit niedriger liegt. Mein absoluter Favorit ist definitiv der bezaubernde Markt im Stadtpark. In dieser Woche habe ich aber einen neuen Liebling entdeckt. Wenn Sie bereit sind, einige Kilometer in Kauf zu nehmen (ca. 1 Stunde Fahrt über die A4) und sich mit dem Auto, der Bahn oder einem Busunternehmen in Richtung Maastricht begeben, erwartet Sie in Valkenburg aan de Geul die holländische Weihnachtsstadt. Ein kleiner Ort, der sich voll und ganz der schönsten Zeit des Jahres verschrieben hat: Weihnachten!

Weiterlesen
  1416 Aufrufe
  0 Kommentare

Kölner Weihnachtsmärkte 2015

Kölner Weihnachtsmärkte 2015

Weihnachtsmärkte in Köln, Bonn, Düsseldorf

 Neben lauen Sommernächten gibt es wohl keine schönere Zeit als die Adventstage. Viele Weihnachtsmärkte, Veranstaltungen und Geschäfte warten auf Ihren Besuch und bieten Ihnen süße und herzhafte Leckereien, Ideen für Weihnachtsgeschenke, stimmungsvolle Momente, ein umfangreiches weihnachtliches Programm und vieles mehr. Auch im Rheinland erwarten Sie viele bezaubernde Weihnachtsmärkte. In Köln zählen zu den Highlights der Weihnachtsmarkt am Kölner Dom, der Heinzelmännchenmarkt am Alter Markt, der Engelmarkt am Neumarkt und der Hafenweihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum. Dass in Köln aber noch viele weitere Märkte und Veranstaltungen geboten werden, weiß kaum ein Tourist und Besucher der Rheinmetropole. Oft sind es die Kölner selbst, die die Insidertipps für sich nutzen. Doch wir möchten Ihnen auch von den kleinen, schnuckeligen und wirklich zauberhaften Märkten in Köln und Umgebung berichten. Wir sind für Sie unterwegs und stellen Ihnen die schönsten Weihnachtsmärkte im Kölner Umfeld vor. Dazu zählen natürlich ebenso Bonn, Troisdorf, Düsseldorf und Oberhausen. Sie erhalten von uns die wichtigsten Infos und zu den besuchten Märkten umfangreiche Blogbeiträge.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten eine besinnliche und weihnachtliche Adventszeit!

Weiterlesen
  996 Aufrufe
  0 Kommentare

Christmas Avenue

Christmas Avenue

Christmas Avenue -
der knallbunte Weihnachtsmarkt am Kölner Rudolfplatz

 

Da ich mir vorgenommen hatte, möglichst viele Weihnachtsmärkte zu besuchen, gehört natürlich auch der Gay Weihnachtsmarkt "Christmas Avenue" dazu! Allerdings bin ich am Donnerstag eher zufällig dort gelandet, weil er genau zwischen dem Markt der Engel und dem Nikolausdorf am Rudolfplatz vor der Sparkasse liegt. Ich denke, ich war zur falschen Tageszeit dort. Denn obwohl der Markt schon um 12.00 Uhr seine Pforten öffnet, war er um 13.00 Uhr wie ausgestorben. Nur ein Drittel der Stände war schon geöffnet und die meisten der Händler waren am Mittag noch nicht wirklich fit. Wer weiß, wie lange am Abend zuvor gefeiert wurde ...

Die Stände, die allerdings schon geöffnet waren, boten eher überraschend harmlose Produkte an, wie Verpoorten Eierlikör, Lebkuchenherzen, Kräuterschnäpse, Tees, Mützen und Schals. Nur einer war halbwegs verrucht: hier konnte der Besucher bei Jerry Gold zwischen dem männlichen besten Stück aus Schokolade und anderen Leckereien wählen. Auch hier bot ein Stand, und zwar Zup die Lulli, (wie schon am Stadtgarten, allerdings waren es dort andere Händler) aus Holz gestaltete Schriften in knallig bunten Farben an. Jedoch gab es bei Zp die Lulli auch einige provokante Botschaften, die super auf den Markt passten! Genau das, was ich in der Christmas Avenue erwartet hatte. Laut Homepage sollen auch noch Souvenirs wie Unterwäsche, Leuchten, Taschen und Schmuck angeboten werden.

Weiterlesen
  1256 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz

Weihnachtsmarkt am Rudolfplatz

Der Nikolaus lädt ein zum Weihnachtsmarkt
am Rudolfplatz

Heute gibt es von mir zur Einstimmung einen meiner Lieblingsweihnachtssongs:
"All I want for Christmas is you"
von Mariah Carey.

Angeschaut und laut aufgedreht? Dann sind Sie jetzt bereit für meinen nächsten Bericht. Dieses Mal erzähle ich von meinem Ausflug zum Rudolfplatz. Leider hatte ich an diesem Tag nicht sonderlich viel Glück mit dem Wetter: bei Regen und Wind schlugen mir die feuchten Haare regelmäßig ins Gesicht. Entsprechend leer war nun aber der Weihnachtsmarkt und so hatte ich die Chance, mich frei zu bewegen.

Weiterlesen
  1566 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt der Engel am Neumarkt

Weihnachtsmarkt der Engel am Neumarkt

Weihnachtsmarkt der Engel am Kölner Neumarkt

Endlich ein freier Tag, um die letzten Restgeschenke zu besorgen. Die passende Gelegenheit, um einen weiteren Weihnachtsmarkt zu besuchen. Dieses Mal stand für mich der Markt der Engel am Neumarkt auf dem Programm. Zentral gelegen, konnte ich mir vor meiner spontanen Shoppingtour einen Überblick über den Markt verschaffen. Zur Mittagszeit war der Neumarkt gut überschaubar, sodass ich ohne großes Gedränge alle Büdchen ansteuern konnte. Eins meiner Highlights waren schon zu Beginn die belgischen Waffeln in Form des Kölner Doms und die ebenso schön geformten Domlebkuchen. Und dann dufteten sie noch so unverschämt gut ...

Die Stände sind alle in einem puristischen, hellen Stil gehalten, jedoch jeder individuell dekoriert. Mit Elchsköpfchen, Grünzeug und Schriften. Trotz der frühen Tageszeit strahlte der Markt weihnachtliche Wärme aus, indem die Buden von innen gelblich beleuchtet waren und dadurch die Besucher magnetisch anzogen. Die Kinder jedoch hatten an etwas ganz anderem Spaß: dem bunten sich drehenden Karussell am Ende des Marktes. Zusätzlich waren hölzerne Theaterpuppen in einem Schaufenster ausgestellt, die schon seit unzähligen Jahren auf den Kölner Bühnen  Zuhause sind. Hier befindet sich auch nicht weit entfernt eine aus Holz geschnitzte fast lebensgroße Krippe. Ebenso puristisch wie der Markt selbst.

Weiterlesen
  1483 Aufrufe
  0 Kommentare

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt, Siegburg

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt, Siegburg

Besuch des Weihnachtlichen Siegburger Mittelaltermarkts

Sie fragen sich sicherlich: Was führt dich nach Siegburg, wo Köln unzählige Weihnachtsmärkte zu bieten hat? Ganz einfach: eine Freundin, die mir voller Begeisterung von ihrem Weihnachtsmarkt der besonderen Art erzählte. Nach dem Stadtgarten folgte also am Samstag Siegburg, eine mir bisher unbekannte Stadt. Aber genau das ist der Sinn hinter meiner Erkundungstour: neue Orte entdecken!

Ganz anders als zuvor erstrahlt dieser Markt in natürlichem Licht in Form von Kerzenschein. Da wir schon um 16.00 Uhr eintreffen, ist der Platz noch gut begehbar. Natürlich gibt es an beliebten Ecken Gedränge, allerdings eher selten. Schon vorab schwärmte meine Freundin vom belegten Knoblauchbrot, dessen Folgemundgeruch man oft erst nach Tagen wieder loswerden würde. Und ja, zu überriechen war der Geruch des Brotes definitiv nicht. In jeder Ecke vernahm man den Duft nach Knoblauch. Und es sah dazu noch wirklich verführerisch aus. Doch auch der Stand mit dem selbst gemachten Brot aus urigen Öfen lockte unzählige Besucher an. Hier sollte man einige Minuten einplanen, da es sich hierbei um den absoluten Besuchermagneten handelt und die Käuferschlange locker aus 10-12 Persönchen bestehen kann.

Weiterlesen
  3463 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten, Ehrenfeld

Weihnachtsmarkt im Stadtgarten, Ehrenfeld

Der Ehrenfelder Weihnachtsmarkt am Stadtgarten

Am Freitag war ich mal wieder weihnachtsmarkttechnisch unterwegs. Dieses mal in Ehrenfeld, dem In-Viertel Kölns und entsprechend von unzähligen jungen Leuten übersät, die besonders eins gern tun: sich mit anderen Gleichgesinnten abends zu treffen. Und das im Winter auch gerne zu einem Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Dementsprechend voll war es am Stadtgarten, nachdem ich endlich in einem der überfüllten Parkhäuser ein Plätzchen gefunden und meine Freundin angetroffen hatte. Uns blieb gerade mal eine halbe Stunde, um uns einen kleinen Überblick im Gedränge zu verschaffen. Letztendlich viel zu wenig Zeit, um hier einen guten Bericht abzuliefern.

Also habe ich mich schon am Samstag Mittag direkt auf die Socken gemacht, meinen Wagen im Parkhaus (obwohl ich dieses Mal sogar einen Platz an der Straße gefunden hätte) abgestellt und mich aufgemacht Richtung Stadtgarten. Tatsächlich war ich eine der wenigen, die so früh schon die Idee hatten, sich aus dem warmen Bett zu quälen. So konnte ich in Ruhe den Markt erkunden - einen bezaubernden Stand nach dem anderen. Ausgefallene, in allen erdenklichen Farben strahlende Christbaumkugeln erwarteten den Besucher am Eingang des Weihnachtsmarktes.

Weiterlesen
  1466 Aufrufe
  0 Kommentare

Heinzelmännchen-Weihnachtsmarkt

Heinzelmännchen-Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt am Alter Markt -
die Heinzelmännchen sind wieder da!

Es ist nahezu Halbzeit! Am Sonntag steht der 2. Advent vor der Tür. Bedeutet für mich, ich darf meine Weihnachtsmarkttour nicht vernachlässigen. Daher habe ich zu Beginn der Woche den Heinzelmännchen-Weihnachtsmarkt am Alter Markt unter die Lupe genommen.

Ähnlich wie am Kölner Dom lädt ein hölzerner Torbogen die Passanten ein, die weihnachtliche Welt der Heinzelmännchen zu betreten. Doch hierbei handelt es sich nicht um irgendeinen Bogen. Dieser ist mit liebevollen Verzierungen dekoriert und immer wieder entdeckt der aufmerksame Beobachter kleine bis große Wichtel. Männlein und Weiblein. Dieses Thema zieht sich den kompletten Markt entlang. Insbesondere auf den Dächern der Buden sitzend, beschildern die hilfreichen Wesen den Weg. Und wer auch nach dem Marktbesuch noch immer nicht genug von den Heinzelmännchen hat, kann sie auf vielerlei Weise mit nach Hause nehmen. Zum Beispiel als geschnitzte Holzfiguren oder in Form von Spekulatius. (Für die Unwissenden, hier die Geschichte der Heinzelmännchen)

Weiterlesen
  1341 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Besser wäre es, sich vorher zu überlegen, worauf man Appetit hat, denn von dem kulinarischen Angebot wird der Besucher nahezu erschlagen: Käsespätzle, Bratwürstchen, Reibeplätzchen, Gebäck, Champignons, diverse Strudelsorten und ganz viel mehr! Empfehlenswert wäre, tagsüber nicht zu viel zu essen, um am Abend reichlich probieren zu können.

Ich persönlich bin schwach geworden beim Domspekulatius! Natürlich darf hier der Gast von den Plätzchen naschen, um zum Kauf verführt zu werden. Und natürlich hat es mich erwischt. Zur Auswahl stehen Butter- und Gewürzspekulatius (u. a. mit Mandeln verfeinert). Damit sich der Beschenkte zu Hause auch freut, ist das Gebäck in handlich kleinen oder größeren Döschen verpackt. Gerade frisch aus dem Ofen geholt, darf der Besucher testen, was er anschließend kaufen wird. Weil es einfach so himmlisch duftet und höllisch gut schmeckt. Also bitte unbedingt probieren!

Weiterlesen
  1274 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt Burg Heimerzheim

Weihnachtsmarkt Burg Heimerzheim

Weihnachtsmarkt an der Wasserburg in Heimerzheim

 Einen Weihnachtsmarkt der besonderen Art bietet das 7.000 Seelen-Örtchen Heimerzheim auf seiner Wasserburg. In der Voreifel, etwa 30 min Autofahrt von Köln gelegen, befindet sich dieses historische Bauwerk. Auf den ersten Blick eher unscheinbar wirkend, hat der Weihnachtsmarkt einiges zu bieten. Über die Brücke hinweg gelangt man zum Hauptmarkt. Hier thront in der Mitte eine Bühne samt traditionell geschmücktem Tannenbaum, der die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zieht. Nicht zuletzt weil abwechselnd eine Band sowie ein Chor für die musikalische Untermalung und adventliche Stimmung sorgen. Ringsum sind etwa 20 Holzbuden postiert, die neben süßen und herzhaften Köstlichkeiten, allerlei Selbstgemachtes wie Konfitüre, Honig oder Baumschmuck bieten. Crêpes, Grillwürstchen, Maronen, Reibeplätzchen uvm. schenken dem Markt einen verführerischen Duft.

Doch das ist noch lange nicht alles: Geht man in die Burg hinein, entdeckt der Besucher viele weitere kleine Stände, die von Christbaumkugeln, Handgeschnitzem aus Olivenbaum, selbstgemachtem, ausgefallenen Schmuck, Schals und Mützen bis hin zum hausgemachten Likör reichen. Im Hinterhof befinden sich noch drei weitere Stände, die zusätzlich Pommes, Kartoffelpüree und Fleischspieße anbieten.

Weiterlesen
  1198 Aufrufe
  0 Kommentare

Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum

Weihnachtsmarkt am Kölner Rheinauhafen 

 

21. November 2014 - einer der wenigen Weihnachtsmärkte, die schon vor Totensonntag eröffnen und Touristen sowie Kölner ans Rheinufer ziehen.

 

Der Hafen-Weihnachtsmarkt wirkt trotz der 70 Stände eher übersichtlich und bietet seinen Besuchern hauptsächlich Fressbuden: Fisch, Würstchen, Kartoffeln - alles, was man auch auf einer Kirmes erwartet, wird hier angeboten. Der süße Zahn findet allerdings auch seine Befriedigung. So bietet ein Stand Mandelsorten mit diversen Geschmäckern, wie Bounty, Yogourette oder Kinderschokolade an. Zu einem saftigen Preis von 3 € für 80g. Doch achten wir als Weihnachtsmarktbesucher tatsächlich auf den Preis oder möchten wir uns endlich mal etwas gönnen, ohne an die Folgen für Geldbeutel und Hüften zu denken?! Das sei jedem selbst überlassen.

Weiterlesen
  1207 Aufrufe
  0 Kommentare

Weihnachtsmarkt-Hopping - Unsere Tour durch die Rheinstadt

Weihnachtsmarkt-Hopping - Unsere Tour durch die Rheinstadt

Wir schreiben den 23. November 2014 - einen Tag vor der Eröffnung der meisten Kölner Weihnachtsmärkte! Damit Sie sich nicht direkt verloren fühlen bei der Vielzahl an Angeboten, stellen wir Ihnen hier in den nächsten Wochen einige dieser adventlichen Märkte vor, damit Sie direkt (ohne jegliche Umwege) auf dem für Sie passenden landen.

Doch vorab sollte folgende Frage geklärt werden: Wo und welche Weihnachtsmärkte gibt es?

So viel und noch mehr bietet Ihnen Köln. Natürlich können Sie gerne jeden einzelnen Weihnachtsmarkt besuchen, doch wenn Sie nur kurzweilig in der Rheinstadt sind, gilt es, den für sich richtigen zu finden. Dabei helfen wir Ihnen gerne!

Weiterlesen

Copyright

© https://www.youtube.com/watch?v=BHzLgNleBtE

  734 Aufrufe
  0 Kommentare